BrJaBArQX1M

data-module="article-title">Martin Laschkolnig (Redner und Seminarleiter für Persönlichkeitsentwicklung) zeigt in seinem Vortrag, wie man in 80 Sekunden Stress, Angst, Überlastung oder anderen negativen Emotionen loszulassen lernt. Tatsächlich wird dieser Prozess sogar erfolgreich in der professionellen Behandlung von PTBS (Post-Traumatischen Belastungsstörungen) z.B. bei Soldaten genutzt, um zu helfen.

Die Methode "Emotional Freedom Techniques"- EFT, auch als Tapping bezeichnet ist eine Selbst-Hilfe-Technik, bei der man die mit den Finger auf bestimmte Punkte am Körper klopft, welche aus der traditionellen Heilkunde als Akupunkturpunkte bekannt sind. Hiermit werden Meridiane oder Energie-Bahnen des Körpers stimuliert. Auch ganz ohne Nadeln! Während man auf diese Punkte klopft, denkt man gleichzeitig an das Problem, die Angst oder Situation, die man bearbeiten möchte.

Diese Kombination aus "Massieren" bzw. Klopfen gemeinsam mit den Gedanken reduziert die emotionale Belastung und ermöglich dann, über die Situation nachzudenken, ohne gefühlsmäßige Belastung zu spüren. Aus diesem Grund wird EFT auch als "emotionale Akupressur" bezeichnet.

Energie-Blockaden erzeugen negative Gefühle

Der Technik liegt zugrunde, dass Energie-Blockaden im Körper negative Gefühlszustände verursachen. Die Stimulierung der Akupressurpunkte sorgt gemeinsam mit der Aktivierung der Erinnerungen im Gehirn dafür, dass sich diese Gefühle auflösen können. Man muss sich das so vorstellen, dass die Erinnerungen oder Gedanken bis dahin immer nur eine bestimmte Region im eigenen Gehirn aktiviert haben. Geschieht das zeitgleich mit der Aktivierung der Nervenbahnen und der verbundenen Systeme, so ist das für das Gehirn neu. Diese Regionen wurde niemals vorher gleichzeitig mit dem Problem aktiviert. Das Gehirn erhält damit die Chance umzulernen - und das extrem schnell.

Wie kann EFT mir helfen?

Klinische Studien zeigen, dass EFT bei folgenden Problemen helfen kann:

  • PTBS / Verarbeitung traumatischer Erlebnisse
  • Überwindung & Abbaus von Ängsten
  • Hilfe für Kinder, die Angst haben
  • Reduzierung von starken Verlangen nach z.B. Essen oder Suchtmitteln
  • Depressionen

Die Technik - EFT ist simpel!

Obwohl es hier Unterschiede und ganze Bücher zu dem Thema gibt, ist die im Video vorgestellt Methode bereits in vielen Fällen sehr erfolgreich. 

Die Punkte die geklopft werden müssen werden im Video gezeigt und sind auch auf der Grafik zu sehen.

Und so gehst du vor:

  1. Suche dir ein Problem, eine Überzeugung oder Erinnerung - und sei möglichst spezifisch! 
    Wähle dir dazu z.B. ein bestimmtes Ereignis, in welchem dein Problem sich deutlich zeigt. Statt also z.B. zu sagen "Ich bekomme nie im Leben, was ich mir wünsche", nimm etwas spezifisches wie "Letzte Woche hatte ich ein Vorstellungsgespräch bei meinem Traumjob und gestern habe ich erfahren, dass ich den Job nicht bekomme". Sei konkret in Bezug auf: Wann das Ereignis war, wo es war, die Details, die beteiligten Personen und wie du dich gefühlt hast (All das sorgt dafür, dass die beteiligten Gehirnregionen auch wirklich "feuern" - also aktiviert werden).
  2. Bestimme deinen aktuellen Grad der Verstimmung oder des Stresses. Auf einer Skala von 0-10, wie schlimm ist das Problem aktuell für dich. 0 wäre dabei "gar keine Belastung" und 10 "extremste Belastung".
  3. Beginn mit dem Startsatz bzw. der Startphrase. Klopfe dabei auf die Handkante und wiederhole dabei 3x: "Obwohl ich (gib dem Erlebten einen Namen) erlebt habe / tue  / nicht tue etc., akzeptiere und schätze ich mich selbst voll und ganz".
  4. Klopfe dann ca. 7-8 mal auf jeden der Punkte. Angefangen bei den Augenbrauen und beenden am Kopf. 
    Während du klopfst denk über das Ereignis nach und wiederhole den Satz, der das Ereignis / Problem zusammenfasst.
  5. Jetzt, nach dem ersten Durchgang kannst du prüfen, wie sehr dein Stresslevel gesunken ist. Wenn du noch nicht die 0 auf deiner Skala erreicht hast kannst du den Durchlauf wiederholen.
  6. Änder dann den Satz in etwas wie : “Obwohl noch ein klein wenig von [dein Ereingnis/Problem] da ist, schätze und akzeptiere ich mich selbst voll und ganz.”
  7. Wiederhole den Durchlauf, klopfe weiter auf die Punkte zusammen mit deiner Erinnerung an "das abklingende Ereignis” bis dein Stresslevel die 0 erreicht hat.

Warum EFT-Trainer suchen?

In der Hand des erfahrenen Therapeuten bietet EFT eine sehr erfolgreiche Möglichkeit unterschiedliche Probleme zu behandeln und aufzulösen.
Das Wissen und die Erfahrung des Profis bietet hier natürlich einen großen Vorteil, da dieser Art und Häufigkeit der Behandlungen für Sie einschätzen kann.
Hier eine Liste von Webseiten & Therpeuten, die mit EFT arbeiten.

https://klopfakupressur.org/ Suche nach Therapeuten auf einer Onlinekarte möglich.
https://eft-info.com/ Dei Webseite von Robert Rother informiert über EFT.
https://www.eft-fuer-hochsensible-menschen.de/eft-klopftechnik/ Erklärung wie ESP hochsensiblen Personen nutzen kann.
https://www.eft-berlin.de/index.htm Das EFT-Institut Berlin ist ein Zentrum für hochwertige EFT* Ausbildungen, Seminare, Gruppen, Einzelsitzungen und eine zentrale Anlaufstelle für EFT* Fragen in Berlin.

Referenzen:
Church, D. (2013). EFT for Weight Loss. Energy Psychology Press: Fulton, CA.
Church, D., Marohn, S. (2013). Clinical EFT Handbook: A Definitive Resource for Practitioners, Scholars, Clinicians and Researchers. Vol. 1. 1st Ed. Energy Psychology Press: Fulton, CA.
Stapleton, P., Sheldon, T., Porter, B., & Whitty, J. (2011). A randomized clinical trial of a meridian-based intervention for food cravings with six-month follow-up. Behaviour Change, 28(1), 1.
Stapleton, P., Sheldon, T., & Porter, B. (2012). Clinical Benefits of Emotional Freedom Techniques on Food Cravings at 12-Months Follow-Up: A Randomized Controlled Trial. Energy Psychology: Theory, Research, and Treatment, 4(1), 1-12.